Wann Hilfe sinnvoll ist

Neben den typischen psychischen Störungsbildern wie Depression, Angsterkrankung und Erschöpfungssyndrom bedürfen auch schwierige Lebensphasen und Umbruchsituationen sinnvoller Weise einer therapeutischen Begleitung.

Dazu zählen zum Beispiel:

  • Bewältigung von Lebens- und Sinnkrisen
  • Partnerschafts- und/oder Familienkonflikte
  • Trauer, Trennung, Verlust naher Angehöriger und Freunde
  • Verbesserung der eigenen Konflikt- und Entscheidungsfähigkeit
  • die Unfähigkeit, sich abzugrenzen und „nein“ zu sagen
  • Probleme am Arbeitsplatz oder Arbeitsplatzverlust
  • drohendes Burnout, Stress und Erschöpfung
  • berufliche Neuorientierung, Zukunftsängste
  • Probleme bedingt durch das Älterwerden
  • Einsamkeit, soziale Isolation und Rückzug
  • Selbsterfahrung zur Verbesserung des Selbstwertgefühls
  • die Suche nach der Sinnhaftigkeit Ihres eigenen Lebens.

Anhand der Beschreibung der einzelnen Gesundheitsseminare können Sie herausfinden, welches Angebot Ihren eigenen Bedürfnissen nach Veränderung und persönlichem Wachstum am Besten entspricht.

Selbstverständlich können Sie auch gern Einzeltherapie oder Coaching in Anspruch nehmen.